karte nordsee ostsee seenplatte weser elbe spreewald rhein sueddeutschland bodensee
ajax-loader

Karte

    [ajax-content]

Schnellfinder

1. Aktivität wählen
Was möchten Sie im Urlaub machen? Wählen Sie Ihre bevorzugte Aktivität aus.

2. Region auswählen
Wo möchten Sie Urlaub machen? Wählen Sie eine Region.

3. Urlaub genießen
Sehen Sie Angebote passend zu Ihrer gewählten Aktivität in der gewünschten Region.

Die Unterelbe - anspruchsvoll, reizvoll, eindrucksvoll

Von Hamburg bis zur Nordsee: Die Maritime Landschaft Unterelbe gilt als spannendes Sportbootrevier mit großer Hafenvielfalt - ländliche Ankerplätze, quirlige City-Häfen und Hafenbecken inmitten von bezaubernden Altstädten laden zum Festmachen ein. Ebbe und Flut geben den Rhythmus, die Geschwindigkeit und auch schon mal das Reiseziel auf der Unterelbe vor. Der Tidenkalender vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie der Deutschen Bucht ist in diesem Revier wichtiger Bord-Begleiter.

Anlegen in Citynähe, festmachen zwischen Schiffsjuwelen oder Naturankern

Elbabwärts, jenseits der Metropole Hamburg mit ihrem betriebsamen Hafen, säumen zahlreiche Sportboot-, und Handelshäfen die Unterelbe und ihre Nebenflüsse. Vom historischen Ewer-Hafen im Kehdinger Land bis zum größten tideunabhängigen Sportboothafen Europas, dem Yachthafen Wedel mit rund 2000 Liegeplätzen, hat das Revier für jedes Skipperherz den richtigen Ankerplatz. Häfen inmitten von Altstädten mit wunderschönen Fachwerkbauten und gemütlichen Cafés, wie Stade, Buxtehude und Glückstadt ermöglichen es Sportbootfahrern, sich direkt vom Schiff ins malerische Kleinstadtgetümmel zu stürzen. In kleinen Dorfhäfen wie Kollmar, wo hinter der historischen Dampferbrücke malerische Fachwerkhäuschen über den Deich gucken oder dem von Sandstrand umgebenen Hetlinger Hafen kommt auch die umtriebigste Skipperseele zur Ruhe. Wildnis pur bietet das Festmachen in einer der lauschigen Schilfbuchten der Haseldorfer Binnenelbe. Ankern zwischen Schiffsjuwelen können Sportbootfahrer in den Häfen Oevelgönne, Finkenwerder, Stade, Wischhafen und im Sandtorhafen Hamburg. Hier liegen zahlreiche historische Schiffe zum Besichtigen und Chartern bereit. Wer einen Besuch der Schiffsbegrüßungsanlage Schulau plant, sollte den Steg des Nachbarhafens Schulau anlaufen und sogar nahe der Hamburger City lockt ein kleiner Yachthafen, der City Sporthafen Hamburg.

Vielfältige Ziele locken zum Landgang

In der Maritimen Landschaft Unterelbe warten schmucke Zeugen maritimer Traditionen auf ihre Entdeckung: Die gesamte Region ist Leuchtturmland - nirgendwo sonst ballen sich so viele und verschiedenartige Leuchttürme wie hier, entlang der weiten Marsch- und Geestlandschaften. Reizvolle Museen und liebevoll restaurierte Traditionsschiffe vermitteln Besuchern lebendige Einblicke in die maritime Vergangenheit des Reviers und zahlreiche maritime Feste prägen den Jahreslauf entlang der Unterelbe: Hafengeburtstage, Fischmärkte, Shantychor-Festivals, Matjeswochen u.v.m. Informative Anlaufstelle ist das Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe in Grünendeich (Altes Land). Gäste erhalten hier wertvolle Erlebnistipps für die Unterelberegion. Wechselnde Ausstellungen, eine Kapitänsbrücke mit nautischen Instrumenten aus verschiedenen Epochen und das begehbare Modell des Unterelbelaufes laden zum Verweilen ein. Im Internet finden Interessierte weitere Informationen über die Maritime Landschaft Unterelbe, sowie Tourenvorschläge und einen umfangreichen Veranstaltungskalender: www.maritime-elbe.de

Kontakt

Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR
Kirchenstieg 30
21720 Grünendeich

Telefon: +49 (0)4142-812076

E-Mail: info@maritime-elbe.de
Internet: www.maritime-elbe.de