karte nordsee ostsee seenplatte weser elbe spreewald rhein sueddeutschland bodensee
ajax-loader

Karte

    [ajax-content]

Schnellfinder

1. Aktivität wählen
Was möchten Sie im Urlaub machen? Wählen Sie Ihre bevorzugte Aktivität aus.

2. Region auswählen
Wo möchten Sie Urlaub machen? Wählen Sie eine Region.

3. Urlaub genießen
Sehen Sie Angebote passend zu Ihrer gewählten Aktivität in der gewünschten Region.

Die junge Geschichte des Kanutourismus

Das Kanu selbst blickt auf eine langjährige Geschichte zurück, geprägt durch die Lebensbedingungen seiner Erfinder: Während die Inuit in Alaska und Grönland das Kajak mit Doppelpaddel erfanden, wurde der Canadier mit Stechpaddel von den Ureinwohnern Amerikas konstruiert, um in unwegsamen Gebieten Nordamerikas größere Strecken mit viel Gepäck zu bewältigen.

Die Geschichte des gewerblichen Kanutourismus hingegen beginnt in unserem Lande erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts im Zuge der Individualisierung von Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Zu dieser Zeit besannen sich die Deutschen auf die Schönheiten ihres eigenen Landes und entdeckten die Vielfältigkeit der deutschen Ferienregionen neu. Aktives Erleben in der Natur bekam einen eigenen Stellenwert.

Heute findet man an nahezu jedem Gewässer einen gewerblichen Kanuanbieter, der Programme für alle Zielgruppen anbietet – ob Individualreisende oder Familien, Schulklassen oder Betriebsausflüge. Die unterschiedlichen Anbieter sind je nach Gewässer auf Kanutouring, Seekayaking oder Wildwasser spezialisiert.

Was denn nun? Kanu, Canadier oder Kajak?

Kanu ist der Oberbegriff für alle Boote ohne befestigtes Ruder, also sowohl Canadier als auch Kajaks.

Der Canadier eignet sich insbesondere für Wandertouren und bietet mehreren Personen mit Gepäck Platz. Er wird mit Stechpaddel bedient und ist nach oben offen.

Das Kajak ist meistens bis auf eine kleine Luke geschlossen und wird mit einem Doppelpaddel gefahren. Viele Kanuveranstalter bieten Zweierkajaks mit größeren Luken an, die besonders bei Einsteigern beliebt sind.

Kontakt

Bundesverband Kanu e.V.

Bövemannstr. 1
48268 Greven

Telefon: +49 (0)2571 5035320
Telefax: +49 (0)2571 5035321

E-Mail: info@bvkanu.de
Internet: www.bvkanu.de

Kontakt

Deutscher Kanu-Verband e.V.

Bertaallee 8
47055 Duisburg

Telefon: +49 (0)203 997590
Telefax: +49 (0)203 9975960

E-Mail: service@kanu.de
Internet: www.kanu.de